Chelat-Therapie

Hier eine sehr gute Alternative, die ich über die Jahre einigen meiner Patienten empfohlen habe. Am Ende werde ich noch über meine Erfahrungen damit sprechen.

 

 

CHELAT-THERAPIE (englisch chelation)

 

Was ist Chelation Therapie? (Chelat-Therapie)

Chelat-Therapie ist eine sichere, effektive und relative preisgünstige Behandlung um den Blutfluß ohne Operation bei Arteriosklerose-Opfern wieder herzustellen. Chelat-Therapie beinhaltet die intravenöse Infusion einer verschriebenen Medizin, die Ethylen Diamin Tetra-Acetic Säure (acid) genannt wird (EDTA).

 

Was ist EDTA?

EDTA ist eine Substanz die unerwünschte Metalle aus dem Körper entfernt. Einige Metalle, wie Blei, Quecksilber und Cadmium sind Gifte. Blei und Cadmium Niveaus korrelieren mit hohem Blutdruck. Alle Metalle sogar die notwendigen Spurenelemente sind giftig im Übermaß oder bei abnormalem Vorkommen. EDTA normalisiert die Verteilung der meisten metallischen Elemente im Körper. EDTA verbessert den Calcium und Cholesterol-
Stoffwechsel durch Eliminierung metallischer Katalysten, die Schäden an Zellmembranen hervorrufen durch Produzieren von sauerstoff-freien Radikalen. Viele Wissenschaftler nehmen nun an, dass die Pathologie der freien Radikale eine wichtige zusätzliche Ursache von Arteriosklerose, Krebs, Diabetes und anderen Alterserkrankungen ist. EDTA schützt vor der Produktion der gefährlichen freien Radikale.

 

Wobei wird EDTA angewandt?

EDTA-Therapie wird angewandt zur Rückbildung der Symptome von verhärteten Arterien –auch genannt Arteriosklerose. Arteriosklerose wird verursacht durch einen vielfältigen Faktorenkomplex, der auch abnormale Anreicherung von metallischen Elementen beinhaltet.

Das Endresultat ist eine Plaque-Schicht innerhalb der Arterien, die den Blutfluß blockiert.  Plaque besteht aus fibrösem Gewebe, Cholesterol und Calcium. Arteriosklerose führt zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Senilität und kann zu Amputation von Körperteilen führen. Jede einzelne Studie über die Anwendung von Chelat-Therapie bei Arteriosklerose, die jemals veröffentlicht wurde, hat eine Verbesserung des Blutflusses und der Symptome -  ohne Ausnahme – gezeigt. Gegenteilige Meinungen wurden ohne Bestätigung geführt und von Ärzten vertreten, die auf Operationen spezialisiert waren.

 

Wie beeinflusst eine Arterienerkrankung die Gesundheit?

Blockaden der Blutgefässe durch Plaque (Atheroma) reduzieren den Blutfluß, so dass lebenswichtige Organe zu wenig Sauerstoff und Nahrung erhalten. Zellwände werden dann porös und erlauben überschüssiges Calcium, Sodium und andere Elemente einzutreten. Calcium baut sich dann weiter auf als Ablagerung in einer Form wie Zement. Diese Calzifikation kann oft auf Röntgenaufnahmen gesehen werden. Ein gestörter Kalziumstoffwechsel kann ebenso dazuführen, dass Herzkranzgefäße und andere Arterien in Krämpfe fallen, was eine weitere Verminderung im Blutfluß zu lebenswichtigen Organen bedeutet.

 

Wie beeinflusst eine Chelat-Therapie die Gesundheit?

Chelat-Therapie ruft Gesundheit hervor in dem sie die hauptsächlich zugrundelegende Ursache der Arterienblockade korrigiert. Zellschädigende sauerstoff-freie Radikale sind bei Anwesenheit von metallischen Elementen erhöht und wirken als chronische Irritation an Blutgefässwänden und Zellmembranen. EDTA beseitigt diese metallischen Irritationen so dass poröse und geschädigte Zellwände heilen können. Plaquen werden geglättet und schrumpfen. Dadurch kann mehr Blut passieren. Arterienwände werden weicher und mehr dehnbar. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass der Blutfluss gesteigert wurde, wenn  nach der Chelat-Therapie ebenfalls ein breitbasierendes Gesundheitsprogramm umgesetzt wurde, dass regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung, Vitamine und Mineralienergänzungen und Vermeidung von Nikotin und anderen gesundheitsschädigenden Gewohnheiten umgesetzt wurde.

 

 

Kann Chelat-Therapie gleichzeitig mit anderen Behandlungsformen bei Arterienerkrankungen angewandt werden?

Chelat-Therapie kann bei Herzgefäßerkrankungen zusammen mit den meisten anderen Therapien angewandt werden. EDTA verträgt sich mit Blutverdünnungsmedikation, Blutgefäßdilatoren, Medizin für hohen Blutdruck and Herzrhythmus, Kalziumblockern und Betablockern.  Die Notwendigkeit von Medizin ist oft reduziert oder nicht mehr nötig nach einer Reihe von Chelat-Therapien.

 

Was sind die Kosten im Vergleich?

Bypass-Operation ist die mechanische Öffnung einer nur kleinen Strecke des Arterien-Baumes. Die Kosten dafür liegen bei 45.000 bis 60.000 Dollar und mehr. Chelat-Therapie wird in der Arztpraxis (ambulant) durchgeführt und verbessert den Blutfluß im gesamten Gefäßsystem zu einem Bruchteil der Kosten einer Bypass-Op. Zum Beispiel kosten 20 – 40 jeweils 4stündige Chelatbehandlungen in der Arztpraxis in Amerika ungefähr 2000 bis 4000 Dollar. Je nach Gesundheitsstatus, der vorher intensiv nach amerikanischem Standard der ACAM ermittelt wird, können auch weniger Anwendungen notwendig sein. Hier in Zypern zahlen Sie pro einzelner ca. 4-stündiger Chelat-Infusion mit anschließender Mineralien-Infusion maximal 250 €. Es sind selten mehr als 3 – 6 Anwendungen notwendig.

 

Was gibt es über Sicherheit und Nebenwirkungen zu berichten?

Chelat-Therapie gehört zu den sichersten medizinischen Therapien. Mehr als 400.000 Patienten haben über 4 Millionen Behandlungen in den letzten 30 Jahren erhalten. Nicht ein Todesfall wurde im direkten Zusammenhang mit der Therapie gemeldet, wenn es ordnungsgemäß durch einen in der Anwendung trainierten und kompetenten Arzt durchgeführt wurde. Venen-Irritationen, leichter Schmerz, Kopfschmerz und Müdigkeit oder auch ein leichtes, vorübergehendes Fieber können in einzelnen Fällen auftreten. Diese kleinen Nebenwirkungen, wenn sie überhaupt auftreten, sind einfach zu kontrollieren indem man die Dauer, Wiederholungsabstände und Häufigkeit verändert oder andere zusätzliche Maßnahmen ergreift. Nach den ersten Behandlungen verschwinden die Nebenwirkungen meist von alleine. Die meisten Patienten bemerken wenig oder keine Nebenwirkungen.

 

Wie finde ich heraus ob ich von der Chelat-Therapie profitieren kann?

Die Hinweise sind Brustschmerz und/oder Fußschmerz beim Gehen, Kurzatmigkeit, schmerzhafte farbveränderte Füße und/oder Beine, vorübergehender Sehverlust, Lähmungen oder schnell einsetzende Gedächtnisschwäche, Erinnerungsverlust – dann sprechen sie mit einem Arzt! Alle unerklärbaren und bestehenden Symptome, die Ihr Herz, Kopf oder Hüfte/Beine betreffen sollten auf Durchblutungsstörungen und Blockaden untersucht werden. (In meiner Praxis in Zypern teste ich grundsätzlich bei Patienten über 55 Jahren  kinesiologisch aus, ob Chelat-Therapie effektiv wäre und zu wie viel Prozent es das Beschwerdebild bessern würde.)

 

 

Wie werde ich herausfinden ob Chelat-Therapie mir geholfen hat?

Routinemäßig berichten Patienten nach der Chelat-Therapie über einen gänzlichen oder teilweisen Verlust der Symptome. Familie und Freunde bemerken oft als erste die Verbesserung in Aussehen, Auftritt, Verhalten. Vergleiche von Diagnose-Parametern vor – und nach der Therapie können eine objektive Effektivität darstellen.

 

Kann mein Hausarzt die Behandlung durchführen?

Jeder niedergelassene Arzt kann legal diese Behandlung durchführen. Kurse um die sichere Anwendungsmethodik zu erlernen werden zweimal im Jahr von dem „Amerikanischen College für weiterentwickelte Medizin“ ACAM – angeboten. Interessierte Ärzte sollten sich an ACAM wenden und erhalten Information über Training und Zertifikate in dieser wichtigen Richtung der medizinischen Therapie.

 

Kann Chelat-Therapie nach Bypass-Op angewandt werden?

Ja ! Obwohl Chelat-Therapie am besten eingesetzt wird um Bypass-Op zu vermeiden.

Viele Patienten, die eine oder mehrere vorhergehende Bypass-Op hatten -oft mit mehr oder weniger gutem „Benefit“-  haben eine großartige Verbesserung nach der Chelat-Therapie gespürt. Bypass-Op bleibt immer noch als allerletzter Ausweg erhalten.

 

Ist Chelat-Therapie eine legale Behandlungsmethode?

Ja ! Chelat-Therapie ist vollständig legal. Ein niedergelassener Arzt ist befugt jede Art von Therapie mit akzeptablem Risiko durchzuführen, wenn er durch sein professionelles Urteil davon überzeugt ist eventuell damit helfen zu können. Auch wenn die Gebührenabrechnungs-stelle FDA (in Amerika) die Behandlungsmethode noch nicht unterstützt. Die FDA reguliert nicht die Ausübung von Medizin sondern beschränkt nur Marketing und Werbesprüche der Medikamente. Die FDA hat für den Gebrauch von EDTA die Marketingsprüche „zur Behandlung von Bleivergiftung und verschiedene andere Zustände“ genehmigt. Behandlung von Arteriosklerose ist bis jetzt noch nicht erlaubt als Werbeaussage in den Unterlagen über EDTA.

 

Bezahlen Medizinische Versicherungen für Chelat-Therapie?

Die meisten Krankenversicherungen, so auch Medicare, sind finanziell ausgeblutet durch Bezahlungen für viele teure Operationen. Einige Segmente des Gesundheitswesens und der Industrie sind politisch stark und profitieren im großen Umfang von an operativen Eingriffen. Ärzte, die Ansprüche von Patienten bearbeiten entscheiden meistens zu Gunsten der extrem teuren und risikobehafteten Operationen, wie der Bypass-Op, während sie die Bezahlung für mindestens gleichgute, weit weniger teure und unübertroffen sichere Chelat-Therapien zurückweisen. Aber viele Versicherungsverträge klammern nicht im speziellen die Chelat-Therapie aus. Und viele Patienten sind auch schon vor Gericht gegangen um die Übernahme der Chelat-Therapie einzuklagen (in USA).

 

Wo finde ich einen Arzt, der kompetent und trainiert ist in der Anwendung der Chelat-Therapie?

Wenden Sie sich an American College for Advancement in Medicine (ACAM)

Unter www.acam.org

In 30 Ländern praktizieren über 1000 Ärzte diese Methode nach ACAM

 

 

Buchhinweis: Bypassing Bypass Surgery by Elmer M. Cranton MD (bestseller 377 Seiten)

 

Diese Information wurde von John Knowles zusammengestellt, der sich dieser Therapie mehrmals – vorher in USA- und danach  in Nicosia/Zypern – und jetzt auch hier in Paphos/Zypern unterzogen hat. Er ist Kanadier und spricht nur englisch, daher habe ich diesen Vortrag, den er auf einer Gesundheitsmesse hier in Paphos gehalten hat, für meine Patienten übersetzt. Er ist inzwischen weit über 90 Jahre alt.

Er steht für Auskünfte – in englischer Sprache - zur Verfügung unter   psygnos@spidernet.com.cy

  

 

Meine Anmerkungen aus der Praxis:

 

Aus Gesprächen mit Ärzten habe ich erfahren, dass viele Ärzte diese „Reinigung der Blutbahnen“ für sich und ihre Familie empfehlen und auch anwenden. Sie wird leider viel zu selten direkt den Patienten empfohlen, weil dann eben auch Folgeerkrankungen wegfallen und sich das Allgemeinbefinden soweit bessert dass teure weitere Behandlungen nicht oder nur sehr eingeschränkt notwendig sind. Aber was für Ärzte und deren Familien gut ist, sollte uns anderen auch zugänglich sein….

 

Ich habe schon einigen Patienten empfohlen und geholfen sich einer Chelat-Therapie zu unterziehen, unter anderem meinem Vater, der nun Anfang 80 ist. Dabei teste ich immer aus, wie viele Behandlungen notwendig sind. Beziehungsweise nach der ersten Chelat-Therapie warte ich einige Tage und dann teste ich, ob und wann die nächste gemacht werden sollte. In den meisten Fällen reichen wenige Behandlungen aus. Selbst wenn man nicht das Geld für mehrere Behandlungen hat, so sollte man unbedingt eine bis drei machen.

Die Patienten berichten meistens, dass sich bereits nach 2 Tagen ihre Gedächtnisleistung signifikant verbessert hat. Patienten, die Blutdrucksenker, Blutverdünner oder andere Medikamente einnehmen, müssen kurz nach der Chelat-Therapie unbedingt neu eingestellt werden. Viele Medikamente müssen dann reduziert bzw. brauchen gar nicht mehr eingenommen werden. Das trifft insbesondere dann zu, wenn der Patient auch bereit ist ein gesünderes Leben zu führen. Ich teste grundsätzlich Nahrungsallergien aus und stelle eine Liste auf, welche Lebensmittel reduziert oder weggelassen werden sollten. In einigen Fällen wird auf ein homöopathisches Medikament bei Bluthochdruck oder Cholesterin-Problemen umgestellt.

Die Hälfte der Patienten hat Probleme genug zu trinken – besonders in der kühleren Jahreszeit – und wundert sich dann wenn das Blut nicht dünn genug ist und der Blutdruck ansteigt. (Also unbedingt um die drei Liter täglich trinken, insbesondere Wasser oder Tee) Viele erhalten leider auch immer noch deswegen das „Rattengift“ Marcumar zur Blutverdünnung. Es werden also wieder Symptome behandelt statt nach der Ursache zu suchen….  Aber man verdient mehr Geld mit ständig wiederkehrenden Patienten, die immer ein Rezept brauchen und irgendwann eine Operation als wenn man allem auf den Grund geht. Das setzt natürlich voraus, dass der Patient  bereit ist die Verantwortung für seine eigene Gesundheit zu übernehmen- und nicht wie leider immer noch ca. 40% der Bevölkerung zum Arzt geht mit der Einstellung, hier bin ich, nun mach mal das und das weg, ich bezahl dich schon dafür, dafür hast Du die Verantwortung…..Ohne Mithilfe des Patienten in Bezug auf Ernährungsumstellung, Bewegung, Geduld zu haben bei dem Bemühen den Körper von Grund auf zu sanieren, geht es nicht. Dabei suche ich unter anderem versteckte Gifte (z.B. Zahnmaterialien), Blockaden durch Narben, Impfschäden, versteckte Bakterien und Viren im Körper und natürlich auch Belastungen durch Wasseradern oder durch elekromagnetische Störungen zu finden und auszuleiten. Der Patient muss soweit offen sein zu verstehen, dass wir nicht das Symptom behandeln sondern grundsätzlich seinen Körper in einen besseren Zustand bringen wollen. Das Allgemeinbefinden bessert sich automatisch dabei und anschließend bleiben nur noch wenige Probleme übrig, die dann speziell behandelt werden.

Die Chelat-Therapie ist eine der umfassendsten Therapien, die bei meinen Patienten die Gedächtnisleistung verbessert, den Blutfluss entscheidend verbessert und dadurch schon viele Beschwerden minimiert oder gar eliminiert. Ich teste grundsätzlich immer aus, ob sie infrage kommt und wieweit –in Prozent- der Nutzen sein wird. Kinesiologisch ist das einwandfrei machbar und ich kann mich seit über 30 Jahren auf diese Testmethode verlassen.

 

 

Eine neue Studie aus der Schweiz hat gezeigt das eine große Gruppe an Patienten über 18 Jahre betreut wurde und die Krebstodesfallrate war um 90 % niedriger in der mit Chelat-Therapie behandelten Gruppe !